Fünf Orte - eine Stadt zeigen / verstecken Alle Informationen zum Coronavirus
Senioren Sportveranstaltung

Bildung und Kultur

Seniorenakademie

Die Seniorenakademie ist ein fester Bestandteil des StadtSeniorenRates. Heiderose Mayer koordiniert das Programm, sie wird unterstützt von Astrid Streil. Die Mitglieder des Arbeitskreises sind verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung der vielfältigen Angebote sowie die Kooperation mit verschiedenen Vereinen, Gruppen und Institutionen vor Ort.

Kooperationspartner sind unter anderem:

  • Volkshochschule - Unteres Remstal,
  • Kirchengemeinden,
  • Deutsches Rotes Kreuz,
  • städtische Museen,
  • Interessenbörse Impulse,
  • Kultur on Tour,
  • LandFrauen
  • Senioren-Singkreis.

Das Angebot umfasst die Bereiche Sport und Gesundheit, Kreativität, Lebensbewältigung, Kultur, Land und Leute, Natur, Politik und Geschichte, Computer und Sprachen.

Das halbjährliche Semesterprogramm erhalten Sie bei der Stadtverwaltung, dem Büro des StadtSeniorenRates und anderen öffentlichen Einrichtungen sowie im Internet unter www.stadtseniorenrat-weinstadt.de. Wenn Sie mitarbeiten möchten oder Anregungen und Hinweise haben, wenden Sie sich bitte an das Büro des StadtSeniorenRates Weinstadt:
Telefon: 07151 272804
(dienstags und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr oder Anrufbeantworter)
E-Mail:  buero@stadtseniorenrat-weinstadt.de
Treffen der Arbeitsgemeinschaft Senioren am PC

    Arbeitsgemeinschaft Senioren am PC Weinstadt (Abkürzung: ASPCW)

    Senioren unterstützen Senioren ehrenamtlich bei allen Fragen rund um die neuen digitalen Medien wie Computer, Laptop, Internet, E-Mail, Smartphone, Navi, Digitalkamera und Tablet-PC:
    • Kauf eines Computers
    • Internetzugang und E-Mail
    • Digitalfotografie/Bildbearbeitung
    • Videos, Bilder, Musik aus dem Internet
    • Telefonieren (mit Bild) übers Internet

    Regelmäßige Termine, jeweils mit WLAN-Internet-Zugangsmöglichkeit:

    • Am ersten und dritten Montag im Monat von 15:00 bis 16:30 Uhr im Otto-Mühlschlegel-Haus, Weinstadt-Endersbach, Strümpfelbacher Straße 63
    • Am zweiten und vierten Montag im Monat von 15:00 bis 16:30 Uhr im Alexander-Stift Gemeindepflegehaus Schnait, Buchhaldenstraße 2
    Weitere Termine von Fachvorträgen zu Computerthemen oder Kursen werden im Blättle und im Wochenblatt „Weinstadt aktuell“ veröffentlicht.

    Kontakt zu Gerhard Schenck:
    Telefon: 07151 603182
    E-Mail: gerhard.schenck@t-online.de
    Internet: www.seniorennet-weinstadt.de

    „Weinstadt über 60 - Kultur on tour“

    In Weinstadt und Umgebung gibt es viel Interessantes im kulturellen Bereich zu entdecken. Ein Team Ehrenamtlicher stellt dreimal im Jahr ein Programm mit kulturellen Leckerbissen zusammen und lädt Interessierte ein, sich diesen Unternehmungen in die nähere oder weitere Umgebung von Weinstadt anzuschließen. Angeboten werden z. B. Rundgänge durch die Weinstädter Stadtteile, Stadtbesichtigungen, Theater-, Museums- oder Konzertbesuche ebenso wie der Besuch von Ausstellungen, als Ganztages- oder Halbtagestouren. Das Programm finden Sie in Rathäusern, Banken und örtlichen Geschäften.
    Kontakt für neue Mitarbeitende: Amt für Familie, Bildung und Soziales der Stadt Weinstadt, Telefon 07151 693-296.

    Volkshochschule Unteres Remstal

    Die Volkshochschule Unteres Remstal e. V. (VHS) ist die Weiterbildungseinrichtung der Städte Waiblingen, Fellbach und Weinstadt sowie der Gemeinden Kernen und Korb. Sie wurde 1970 gegründet und nimmt seitdem im Auftrag ihrer Mitgliedskommunen die öffentliche Aufgabe wahr, ein breit gefächertes, flächendeckendes Bildungsangebot für alle Gruppen der Bevölkerung bereitzustellen. Alle Kurse der Volkshochschule sind so konzipiert, dass sie von Personen aller Altersstufen besucht werden können. Daneben gibt es aber auch Angebote, die sich speziell an ältere Menschen richten und im Programmheft unter der Rubrik „VHS für aktive Ältere“ abgedruckt sind. Das Programmheft der Volkshochschule erscheint halbjährlich im Januar und September. Die VHS ist außerdem Kooperationspartner des StadtSeniorenRat Weinstadt bei der Seniorenakademie.

    Die Zweigstelle der VHS in Weinstadt befindet sich im Haus WABE:
    Adresse: Schorndorfer Straße 22, 71384 Weinstadt-Endersbach
    Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
    10:00 bis 12:00 Uhr
    Telefon: 07151 9588041
    Anmeldetelefon: 07151 95880
    E-Mail: vhs-weinstadt@vhs-unteres-remstal.de
    Internet www.vhs-unteres-remstal.de

    Kunstschule Unteres Remstal

    Die Kunstschule, bei der die Stadt Weinstadt Mitglied ist, bietet ebenfalls interessante Kurse und Veranstaltungen speziell für Senioren.

    Kontakt zur Kunstschule Unteres Remstal:
    Adresse: Weingärtner Vorstadt 16, 71332 Waiblingen
    Telefon: 07151 5001-660, -661, -662
    E-Mail: kunstschule@waiblingen.de
    Internet: www.kunstschule-rems.de


    Stadtbücherei

    Die Stadtbücherei Weinstadt ist ein Ort derVorlesung Kultur und der Kommunikation. Auf 600 qm gibt es alle gängigen Medien auszuleihen, auch stehen zwei Internetplätze zur Verfügung. Sitzgelegenheiten und ein Lesecafé laden zum Verweilen ein. Man kann Romane, Sachbücher, Zeitschriften, aber auch Hörbücher, DVDs und Videos gegen eine geringe jährliche Gebühr ausleihen. Auch Bücher im Großdruck stehen zur Verfügung.

    Kontakt zur Stadtbücherei Weinstadt
    Adresse: Poststraße 15/3, 71384 Weinstadt-Beutelsbach
    Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag und Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr,
    Dienstag, Donnerstag und Freitag 15:00 bis 19:00 Uhr.
    Telefon: 07151 693-322
    E-Mail: stadtbuecherei@weinstadt.de


    Lesezeichen – ein literarischer Gesprächskreis

    Der literarische Gesprächskreis ist aus einem Arbeitskreis im Rahmen des Bundesmodellprojekts „Aktiv im Alter“ entstanden. Er trifft sich meist am letzten Dienstag im Monat von 10:00 bis 11:30 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei Weinstadt. Der Gesprächskreis wählt selbst die Autoren und Bücher aus, die besprochen werden. Nach einer kurzen Einführung in das Leben des jeweiligen Autors wird über ein ausgewähltes Buch diskutiert. Die Teilnahme ist kostenlos, genaue Termine werden im Blättle und einem jährlich erscheinenden Flyer im Lesezeichenformat veröffentlicht.
    Ansprechpartnerin ist Edda Lämmle, Telefon 07151 600300.

    LandFrauenvereine

    Parteipolitische neutral und konfessionell ungebunden sind LandFrauenvereine offen für Frauen aller Generationen und Berufsgruppen. Jeder der fünf LandFrauenvereine in Weinstadt bietet ein weites Spektrum an kulturellen, gesundheitsorientierten, hauswirtschaftlichen und politischen Themen in Form von Vorträgen, Kurzreisen und weiteren Einzelveranstaltungen. Mit ständigen Kursen wie Nordic Walking, Singstunde, Gymnastik zur Prävention und Volkstanz sind die Vereine vor Ort aktiv und tragen zu einer lebendigen Gemeinschaft in Weinstadt bei.

    Die Ansprechpartnerinnen vor Ort sind:
    • Marianne Escher, Telefon: 07151 68399, (Beutelsbach)
    • Brigitte Merz,Telefon: 07151 603824 (Endersbach)
    • Ute Bauer, Telefon: 07151 609632 (Großheppach)
    • Ilse Halbauer, Telefon: 07151 68797 (Schnait)
    • Marlies Mannschreck, Telefon: 07151 606316 (Strümpfelbach)

    Heimatmuseum Endersbach

    1278 erstmals erwähnt, erlebte Endersbach in den letzten Jahrzehnten, wie fast alle Dörfer in Ballungsräumen, einen grundlegenden Wandel. Dieser schlug sich in der Wohn- und Arbeitswelt ebenso nieder Heimatmuseum Endersbach wie im Ortsbild. Den Wandel zu dokumentieren und die „Sachkultur“ früherer Generationen, soweit wie möglich, der Nachwelt zu bewahren, gehört zu den klassischen Aufgaben eines jeden Heimatmuseums. Der 2005 gegründete „Förderverein Heimatmuseum Pflaster 14 in Endersbach e.V.“ unterstützt die Museumsarbeit, bietet Führungen an und organisiert zahlreiche Museumsveranstaltungen. Ein ehrenamtlicher „Bautrupp“ hat bisher über 13.000 Arbeitsstunden geleistet.
    • Öffnungszeiten:
      Jeden ersten Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr
      Winterpause: Dezember, Januar und Februar
    • Gruppenführungen:
      Bestellung vorab telefonisch unter:
      Dr. Bernd Breyvogel, Stadtarchivar, Telefon 07151 6045873
      Dora Kittler, 1. Vorsitzende des Fördervereins, Telefon 07151 603708
    • Internet: www.pflaster14.de

    Heimatstube Schulstr. 12

    Die 2011 wieder eröffnete Heimatstube in der alten Schule zeigt in Ergänzung zum Heimatsmuseum Pflaster 14 Spezialsammlungen, die auf den Museumsgründer Paul Hekeler, Frieda Freifrau Zündt von Kentzingen und Hermann Schlipf zurückgehen. Zu sehen sind u.a. Gemälde von Carl Bauerle und Jakob Seibold, historische Hauben, Objekte Königin Olgas von Württemberg sowie archäologische Funde aus Endersbach und Umgebung. Öffnungszeiten sind wie beim Heimatmuseum Pflaster 14.

    Gruppenführungen können bei Dr. Bernd Breyvogel, Stadtarchivar, Telefon 07151 6045873 bestellt werden.

    Beutelsbach

    Die neuen Museen im renovierten alten Rathaus – das neu gestaltete Bauernkriegsmuseum zum Aufstand des „Armen Konrad“ im Erdgeschoss sowie ein völlig neues Museum zur „Wiege Württembergs“ im Obergeschoss sollen im Mai 2015 eröffnet werden. Im Obergeschoss werden auch Wechselausstellungen stattfinden.

    Kontakt über Dr. Bernd Breyvogel, Stadtarchivar, Telefon 07151 6045873

    Strümpfelbach

    Im alten Rathaus wird ein komplett neu konzipiertes Heimatmuseum eingerichtet. Der Eröffnungstermin wird noch bekanntgegeben.

    Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

    Stadt Weinstadt

    • Marktplatz 1
    • 71384 Weinstadt
    Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK