Fünf Orte - eine Stadt zeigen / verstecken Alle Informationen zum Coronavirus

Ihr Ansprechpartner:

N.N.
Telefon:
07151 693-106
Fax:
07151 693-132
Zimmer 1.01

Amt für Familie, Bildung und Soziales Weinstadt
Poststraße 15/1
Reichenecker-Gebäude
71384 Weinstadt
Stadtteil: Beutelsbach

Das Asylverfahren im Überblick

Die Verteilung der geflüchteten Menschen in Deutschland auf die einzelnen Bundesländer erfolgt nach einem bestimmten Schlüssel. Baden-Württemberg nimmt derzeit einen Anteil von 12,9 % auf. Die Personen werden zunächst in der Landeserstaufnahmestelle Karlsruhe oder deren Außenstellen untergebracht und anschließend auf die Landkreise verteilt. Der Rems-Murr-Kreis nimmt einen Anteil von 4,4 %, der dem Land Baden-Württemberg zugewiesenen Personen auf.

Die Landkreise sind für die Unterbringung der geflüchteten Menschen dann bis zum Abschluss der Asylverfahren zuständig. Die Landkreise nutzen dafür zumeist angemietete oder extra hierfür errichtete Gebäude in denen Gemeinschaftsunterkünfte eingerichtet werden. Die Landkreise sind zudem für die Leistungen für Ernährung, Körperpflege, Bekleidung und Hausrat sowie die Medizinische Versorgung und die Flüchtlingssozialarbeit zuständig. Außerdem stellt der Landkreis Hausmeister und Wachdienst für die Unterkünfte.

Nach Abschluss des Asylverfahrens werden die geflüchteten Menschen vom jeweiligen Landkreis  auf die Städte und Gemeinden zur sogenannten Anschlussunterbringung verteilt. Die Zuständigkeit wechselt dann also auf die Städte und Gemeinden.

Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

Stadt Weinstadt

  • Marktplatz 1
  • 71384 Weinstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK