Remstal Gartenschau 2019 zeigen / verstecken Alle Informationen zu unseren Stadtteilen!
Aktuelles

Stadtnachricht

Gemeinschaftsprojekt Taubenturm


Das Gemeinschaftsprojekt „Taubenturm bei der Endersbacher B-29-Brücke" ist in trockenen Tüchern. Die Baugenehmigung wurde nun erteilt, die Voraussetzungen für den Bau des interkommunalen Projekts „Taubenturm" sind somit geschaffen. Die Kommunen Weinstadt, Waiblingen und Kernen sowie der Tierschutzverein Waiblingen und Umgebung e.V. haben die Verträge nun unterzeichnet.
Initiator des Projekts ist Thomas Porada mit seiner Initiative „Pro Aschenputtels Helfer", die sich bereits im Vorfeld um die Tauben, die unter der Unterführung der B 29 genistet haben, kümmerten. Bauherr ist der Tierschutzverein Waiblingen und Umgebung e.V., unter dessen Dach sich „Pro Aschenputtels Helfer" nun organisiert haben. Gebaut wird der Turm auf Waiblinger Gemarkung, am Beibach zwischen Endersbach und Beinstein. Laut Tierschutzverein beträgt die Bauzeit rund fünf Monate. Die Kosten werden von der Stadt Weinstadt (15.000 Euro), der Stadt Waiblingen (5.000 Euro), der Gemeinde Kernen (1.500 Euro) und dem Tierschutzverein (10.000 Euro) getragen, die noch fehlenden Mittel sollen über Spenden finanziert werden.
Durch den Taubenturm können die Taubenbestände kontrolliert werden, was zu einer tierschutzgerechten Lösung des Stadttaubenproblems beiträgt. Im Taubenturm werden den Stadttauben Futter und Unterkunft geboten, dadurch sollen die Tiere von den Innenstädten weggelockt werden. In den artgerechten und kontrollierten Bruthöhlen im Turm werden die Taubeneier entnommen und durch Attrappen ersetzt. Somit wird eine Vermehrung der dort betreuten Tiere verhindert.


Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

Stadt Weinstadt

  • Marktplatz 1
  • 71384 Weinstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK