Remstal Gartenschau 2019 zeigen / verstecken Alle Informationen zur Gartenschau in Weinstadt!
Aktuelles

Stadtnachricht

Weinstadts Jugend hat entschieden.


18 Jugendliche haben ihren Hut in den Ring geworfen und für einen Sitz im Jugendgemeinderat der Stadt Weinstadt kandidiert. Jetzt hat nach zehn Tagen Onlinewahl Weinstadts Jugend entschieden.
„Wir freuen uns wieder über eine vergleichsweise hohe Wahlbeteiligung“, fasst Weinstadts Stadtjugendreferent Kurt Meyer das Wahlergebnis zusammen. 36 % der 1336 wahlberechtigten Jugendlichen haben in der Zeit vom 11. bis 21. März von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. In absoluten Zahlen sind dies 481 Wählerinnen und Wähler. Nach einer Wahlbeteiligung von 43,4 vor zwei Jahren bedeutet dies mit minus 7,4 Prozentpunkten eine etwas geringere Wahlbeteiligung als 2017. Kurt Meyer ist mit der Wahlbeteiligung dennoch sehr zufrieden. „Insgesamt hatten wir in diesem Jahr durch die Änderung der Wahlordnung auch rund 300 Wahlberechtigte mehr und der amtierende Jugendgemeinderat konnte eine ganze Reihe vorzeigbarer Ergebnisse aus seiner Amtszeit vorweisen. Das hat innerhalb der Weinstädter Jugend sicherlich zu einem deutlichen Bedeutungsgewinn für den Jugendgemeinderat geführt. Die Jugendlichen haben sehen können, dass der Jugendgemeinderat viel bewirken kann. Das haben wir anhand dezidierter Nachfragen und Kommentare der Jugendlichen auch schon bei den Informationsveranstaltungen an den weiterführenden Schulen erkennen können. Es kamen viele Jugendliche auf uns zu und zeigten sich sehr an der Arbeit der Jugendgemeinderats interessiert“, so Meyer weiter. Zum anderen sieht der Stadtjugendreferent die hohe Wahlbeteiligung aber auch darin begründet, dass sich die Schulen so stark für die Wahlen engagieren. „Ich freue mich immer wieder über die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit den Schulen - und dies nicht nur in Bezug auf die Jugendgemeinderatswahlen!“ so Stadtjugendreferent Meyer.

Stimmenkönig mit 602 Stimmen wurde Silvan Ergican. Der 15-jährige Endersbacher ist Schüler am Remstal-Gymnasium und zog damit deutlich an der Beutelsbacher Gymnasialschülerin Katja Koch vorbei, die mit 545 Stimmen auf dem zweiten Platz folgt. Dahinter folgt mit 425 Stimmen auf Platz drei die amtierende Jugendgemeinderätin Leonie Eppler aus Großheppach mit 425 Stimmen. Ebenso wird Gaetano Reitano als wieder im neuen Jugendgemeinderat vertreten sein.

„Damit kann der neue Jugendgemeinderat immerhin auf die Erfahrungswerte von zwei amtierenden Jugendgemeinderäten aufbauen, was hinsichtlich der anstehenden Aufgaben positiv sein wird“, so Kurt Meyer.

Der 4. Jugendgemeinderat konstituiert sich am Montag, den 01. April 2019 um 19 Uhr im Sitzungssaal Steinscheuer bei der Häckermühle in Großheppach. Davor wird um 18 Uhr noch unter Vorsitz von Daniel Widmayer der dritte Jugendgemeinderat zum letzten Mal tagen und von ihm aus seinem Amt verabschiedet. Oberbürgermeister Michael Scharmann wird an diesem Abend den bisherigen Ersten Vorsitzenden aus seinem Amt entlassen und gleichzeitig die neuen Jugendgemeindetäte verpflichten.

Vom 12. bis 14. April begeben sich die frischgebackenen Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäte dann zusammen mit Stadtjugendreferent Kurt Meyer und Benjamin Orner vom Haus der Jugendarbeit auf ein dreitägiges Einführungsseminar. Die erste öffentliche Sitzung des neuen Jugendgemeinderats findet voraussichtlich am Montag, den 6. Mai um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathaus Beutelsbach statt. Auf der Tagesordnung wird dann unter anderem die Wahl des neuen vierköpfigen Vorstandes stehen.







Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

Stadt Weinstadt

  • Marktplatz 1
  • 71384 Weinstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK