Fünf Orte - eine Stadt zeigen / verstecken Alle Informationen zum Coronavirus
Aktuelles

Stadtnachricht

Fazit der Gewässerschau:


Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises und das Tiefbauamt der Stadt Weinstadt haben im Februar den Schweizerbach zwischen Beutelsbach und Schnait unter die Lupe genommen und dabei einige Missstände entdeckt: illegal errichtete Hütten oder auch Treppen zum Bach hinunter, wild gelagertes Holz, Grünschnitt und Erde haben die Prüfer gefunden. Die Grundstückseigentümer werden zeitnah Post erhalten mit der Aufforderung, all diese Missstände zu beseitigen.
Hintergrund der Gewässerschau ist der Hochwasserschutz. Dabei nehmen die Prüfer auch das für die ökologische Funktion notwendige Umfeld eines Baches oder Flusses unter die Lupe. Die Aktion dient dazu, Probleme und Gefahren rechtzeitig festzustellen und sie zu beseitigen. Denn etwas so harmlos Erscheinendes wie ein Holzstapel im Überschwemmungsgebiet kann im Fall eines Hochwassers zu ernsthaften – aber vermeidbaren - Problemen führen: Die Holzscheite könnten dabei abtreiben und Wasserdurchlässe verstopfen, so dass es zu Überflutungen kommen kann.
Die Stadt Weinstadt bittet daher die Bürgerinnen und Bürger, das Thema Hochwasserschutz ernst zu nehmen und den Gewässerrandstreifen frei zu halten. Dabei gilt die Regel: innerorts fünf Meter und außerhalb der Ortschaften zehn Meter von der Böschungsoberkante. Weitere Informationen gibt es beim Tiefbauamt sowie auf der städtischen Homepage.

Informationsflyer für Gewässeranlieger zum Herunterladen (PDF)

Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

Stadt Weinstadt

  • Marktplatz 1
  • 71384 Weinstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK