Fünf Orte - eine Stadt zeigen / verstecken Alle Informationen zum Coronavirus
Aktuelles

Stadtnachricht

„Kultur für Zuhause“ – Folge 4:


Seit die städtischen Kultureinrichtungen mit Beginn der Coronakrise schließen mussten, veröffentlicht das Kulturamt Weinstadt unter dem Motto „Kultur für Zuhause“ wöchentlich Buchtipps oder das „Exponat der Woche“, ein jeweils ausgewähltes Ausstellungsstück aus einem städtischen Museum. Somit kommt die Stadt ihrem Auftrag der Kulturvermittlung auch in Zeiten von Corona nach und kann die Menschen zu Hause weiterhin mit Kultur versorgen. Während die Bücher in der wieder eröffneten Stadtbücherei ausgeliehen werden können, müssen sich Kulturinteressierte noch mit den virtuellen Informationen begnügen – bis 15. Mai, dann nämlich eröffnet zumindest das Württemberg-Haus Beutelsbach wieder. Die übrigen städtischen Museen folgen im Juni. 
 
Anbei folgen weitere Bücher und Exponate. Weitere werden im Wochenrhythmus folgen.
 
Buchtipps der Woche, vorgestellt von Christina Kammerer, Leiterin der Stadtbücherei Weinstadt: 
                                                           
Zwei Wochen für uns – Gesund und kreativ zuhause – der Survival-Guide gegen Langweile bei Quarantäne. Nach dem Motto „Keep calm and stay at home“ verrät dieses Buch, wie die gesamte Familie in Krisenzeiten gesund und glücklich bleibt. Wie beuge ich Infektionen vor? Wie beschäftige ich mein Kind richtig und was koche ich aus Vorräten? Egal ob abwechslungsreiche Kinderbeschäftigung, kindgerechte Kochrezepte und spannende DIY-Projekte für Groß und Klein, mit diesen Tipps und Tricks behält man auch in Ausnahmezuständen einen kühlen Kopf und macht aus den eigenen vier Wänden eine Oase der Abwechslung.
 
Ruby Fairygale: Der Ruf der Fabelwesen. Die 13-jährige Ruby Fairygale lebt auf einer kleinen Insel nahe der Westküste Irlands. Dort wird Ruby von ihrer Großmutter zur Tierärztin ausgebildet. Doch die beiden haben ein großes Geheimnis: Sie wissen, dass es auf der Insel nicht nur Tiere, sondern auch magische Fabelwesen gibt, die ihre Hilfe brauchen. Als eines Tages der mysteriöse Noah auftaucht, muss Ruby schnell entscheiden, ob sie ihm vertrauen kann - denn ihre geliebten Fabelwesen sind plötzlich in Gefahr! Erster Band einer spannenden Fantasy-Reihe von Beststeller-Autorin Kira Gembri.
 
Dora Heldt: Mathilda oder Irgendwer stirbt immer. Mathilda liebt ihr Dorf Dettebüll in Nordfriesland, seine Einwohner und ihre Familie. Nur ihre Mutter Ilse macht ihr das Leben schwer. Sie ist – im Gegensatz zu Mathilda – boshaft und niederträchtig. Veränderungen sind Mathilda ein Gräuel und so kämpft sie seit vierzig Jahren um Harmonie in der Familie. Doch dann gerät Mathilda und mit ihr ganz Dettebüll in einen Strudel von Ereignissen, die den Frieden in ihrem Dorf gründlich aus den Angeln heben: Dubiose Männer in dunklen Anzügen interessieren sich plötzlich für die endlosen Wiesen von Dettebüll. Unruhe macht sich breit unter der Dorfbevölkerung. Und noch bevor Mathilda sich auf all das einen Reim machen kann, gibt es die erste Leiche. Ein humorvoller und spannender Krimi der Bestsellerautorin Dora Heldt.
 
Ausleihe:
Die Bücher können in der Stadtbücherei Weinstadt sowie online unter www.ebibliothek-rems-murr.de ausgeliehen werden. Für Fragen steht das Büchereiteam unter der Telefonnummer (07151) 693-322 sowie per E-Mail unter  stadtbuecherei@weinstadt.de zur Verfügung.
 
 
Museumsexponat der Woche, vorgestellt von Stadtarchivar und Museumsleiter Dr. Bernd Breyvogel: Das Diorama zur Wasserprobe im Württemberg-Haus Beutelsbach. Auftakt zum landesweiten Aufstand des Armen Konrad im Jahr 1514 war die berühmte „Wasserprobe“ des Gaispeter aus Beutelsbach. Dabei warf dieser die neu eingeführten Gewichte öffentlichkeitswirksam ins Wasser, nach einer späteren Chronik im Rahmen eines Gottesurteils: „Wenn die neuen Gewichte nach Gottes Willen sind, schwimmen sie oben …“ Die Gewichte symbolisierten quasi die verhasste neue Fleischsteuer, an der sich der Protest entzündete. Der englische Künstler Doug Miller gestaltete dazu ein ebenso lebendiges wie detailreiches Zinnfigurendiorama und lieferte damit die erste dreidimensionale Darstellung dieser Schlüsselszene des Aufstands. Das Museum im Württemberg-Haus Beutelsbach ist unter Einhaltung der einschlägigen Hygiene- und Kontaktauflagen freitags 14:00-17:00 Uhr, samstags 14:00-18:00 Uhr und sonntags 13:00-17:00 Uhr geöffnet.

Diorama Bauernkrieg

Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

Stadt Weinstadt

  • Marktplatz 1
  • 71384 Weinstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK