Fünf Orte - eine Stadt zeigen / verstecken Alle Informationen zum Coronavirus
Aktuelles

Stadtnachricht

Gute Lösung für Veranstaltungen in den Weinbergen gefunden


Gemeinsam zur Lösung: Die Stadt Weinstadt, der Rems-Murr-Kreis sowie Wengerter und Weinvermarkter aus Weinstadt haben zusammen an einer einfachen und guten Lösung gearbeitet, wie Veranstaltungen in den Weinbergen genehmigt und organisiert werden können. Ziel ist es, an den Erfolg der Remstal Gartenschau 2019 anzuknüpfen und die erfolgreichen Veranstaltungen wie etwa auf der Luitenbächer Höhe abhalten zu können.  „Mit unserem gemeinsam erarbeiteten Kriterienkatalog wissen nun alle, was in den Weinbergen erlaubt ist, wofür man eine Genehmigung benötigt und wann auch die Untere Naturschutzbehörde gehört werden sollte“, sagt Oberbürgermeister Michael Scharmann und freut sich über die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten: „Durch den konstruktiven Austausch haben wir nun ein sehr gutes Ergebnis für alle Seiten.“ Darüber sei er besonders froh, denn: „Die Wengerter sind für unsere Natur- und Kulturlandschaft wichtig. Mit dieser Regelung unterstützen wir unseren lokalen Weinbau.“
 
Auch Landrat Dr. Richard Sigel zeigte sich nach dem Zusammentreffen am Freitagvormittag in Weinstadt mit der Lösung zufrieden: „Wir können grünes Licht geben und sind froh, dass das Landratsamt nicht mehr als Verhinderer dasteht. Als Untere Naturschutzbehörde haben wir keine grundsätzlichen Bedenken gegenüber Veranstaltungen in den Weinbergen, die in Landschaftsschutzgebieten liegen“, betont der Landrat. Der Unteren Naturschutzbehörde sei nur wichtig, dass der Naturgenuss und der Erholungswert der Landschaft nicht beeinträchtigt wird. Dies in Einklang zu bringen, ist mit der gefundenen Lösung gelungen. Auch die anwesenden Winzer waren zufrieden mit der gemeinsam erarbeiteten Lösung.
 
Das künftige Vorgehen sieht so aus: Winzer oder Vereine, die Veranstaltungen in den Weinbergen abhalten wollen, beantragen eine Schankerlaubnis beim Ordnungsamt der Stadt. Dort liegt der gemeinsam erarbeitete Kriterienkatalog, der eine Entscheidungshilfe darstellt und ein praktikables Vorgehen sicherstellt: Bei welchen Veranstaltungen kann die Erlaubnis ohne eine größere Abstimmung erteilt werden? Das können beispielsweise kleinere Einzelveranstaltungen wie Weinproben oder Weinwanderungen sein. Bei Großveranstaltungen stimmt sich die Stadt frühzeitig mit der Unteren Naturschutzbehörde ab.

Werde Fan! Stadt Weinstadt bei Facebook und Youtube

Stadt Weinstadt

  • Marktplatz 1
  • 71384 Weinstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK