Zeitungsstapel

Stadtnachricht

Putzede: OB Scharmann und Mitglieder des Jugendgemeinderats sind am Samstag, 18. September, mit Kneifzange und Säcken dem Müll auf der Spur


Müll auf der Straße, Müll im Beet, Müll am Aussichtspunkt, Müll in der Rems oder am Schweizerbach: Das sieht wohl kein Mensch gern – doch genau das ist leider immer wieder zu beobachten. „Wir wollen etwas gegen die Vermüllung unserer Landschaft und unserer Heimat tun“, sagt Oberbürgermeister Michael Scharmann. Deswegen hat er sich nun mit dem Jugendgemeinderat der Stadt Weinstadt zusammengetan und veranstaltet gemeinsam mit dem Gremium am Samstag, 18. September, eine Putzede. „Wir packen alle mit an“, betont der OB – natürlich mit Handschuhen, Kneifzange, genügend Abstand und in kleinen Gruppen, denn die Putzede soll ja auch coronaregelkonform ablaufen.

Wer an diesem Tag auch gerne dabei sein und Weinstadt wieder hübsch und sauber machen möchte, kann dies gerne tun: „Jede Bürgerin und jeder Bürger kann nicht nur an diesem Samstag mitmachen und einen Beitrag leisten“, sagt Scharmann. Wer auf eigene Faust in und um Weinstadt Müll sammeln möchte, kann sich vorab beim Bauhof der Stadt Weinstadt, Schorndorfer Straße 25, spezielle Müllsäcke abholen. Volle Müllsäcke können dort auch wieder abgegeben werden.

Die Öffnungszeiten des Bauhofs sind: Montag bis Donnerstag von 7:00 bis 16:00 Uhr sowie Freitag von 7:00 bis 12:00 Uhr. Wer die vollen Säcke nicht bringen kann, meldet sich beim Bauhof unter der Telefonnummer (07151) 603932 oder per Mail unter bauhof@weinstadt.de Die Säcke können dann an einem öffentlichen Platz abgestellt werden. Der Bauhof holt sie nach Absprache von dort ab.

Die Putzede-Aktion fällt genau auf das Wochenende, an dem die landesweiten Energiewende- und Nachhaltigkeitstage vom 17. bis 20. September stattfinden. Sie stehen im Zeichen von Klimaschutz, Gesundheit und Energie. Das Umweltministerium lädt dazu ein, sich mit Ideen, Projekten und Aktionen zu beteiligen – und genau das tut die Stadt Weinstadt mit dem Jugendgemeinderat mit der Putzede am 18. September.

Putzede soll nun regelmäßig stattfinden

„Das soll keine einmalige Aktion bleiben“, betont Scharmann weiter. Der Oberbürgermeister und der Jugendgemeinderat planen, die Putzede zu einer regelmäßigen Veranstaltung mit möglichst vielen Freiwilligen aus der Stadt zu machen. Mit ins Boot holen möchten sie die Mitglieder von Vereinen und Institutionen sowie die Schulen. „Wer möchte, kann die Ärmel gerne hochkrempeln und mitmachen. So wird unser Weinstadt auch wieder richtig sauber und aufgeräumt sein.“

Gleichzeitig appelliert Michael Scharmann an alle Bürgerinnen und Bürger: „Lassen Sie bitte Ihren Müll nicht liegen. Wenn Sie ein Picknick machen oder Essen ‚to go‘ an einem unserer schönen Aussichtspunkte einnehmen, so werfen Sie ihre Behälter, Pizzakartons und Flaschen bitte nicht in die Landschaft, sondern in den dafür bereitgestellten Mülleimer – oder nehmen Sie am besten alles mit und entsorgen Sie den Müll zuhause.“ So könne jeder einen Beitrag dazu leisten, dass Weinstadt weiterhin schön und attraktiv bleibt.