Zeitungsstapel

Stadtnachricht

Serie zum Stadtseniorenrat – Teil 1: Neuer Stadtseniorenrat der Stadt Weinstadt startet durch
mit neuen Impulsen und Ideen


Der noch recht frisch gewählte Stadtseniorenrat der Stadt Weinstadt hat die ersten Monate seiner Amtszeit genutzt und sich nicht nur neue Arbeitsstrukturen gegeben, sondern auch mit viel Elan Ideen gesammelt und neuen Impulse entwickelt. Zum ersten Mal zu sehen waren die Seniorenräte dabei beim 1. Weinstadt Sommerfest Ende Juni im Bürgerpark Grüne Mitte, wo sie den Bewegungsparcours mit Leben füllten und den Besuchern ihr vielfältiges Angebot präsentierten.

Flyer des Stadtseniorenrates Auch eine Broschüre über den Stadtseniorenrat, seine Angebote und Aufgaben ist in dieser Zeit entstanden. Der Flyer liegt ab sofort in den Rathäusern der Stadt Weinstadt aus. Ebenso in der Stadtbücherei und an anderen Stellen in der Kommune.

Doch was tut eigentlich der Stadtseniorenrat genau? Darüber informiert eine lose Serie im Gelben Blättle und beleuchtet, wie sich der Rat für ältere Menschen in Weinstadt einsetzt. Dabei geht es um Themen wie Freizeit- und Fortbildungsangebote, soziale Teilhabe, Barrierefreiheit, Stadtentwicklung – und vieles mehr.

Wer Interesse am Stadtseniorenrat und seiner Arbeit hat oder sich gar selbst ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich im Internet unter www.stadtseniorenrat-weinstadt.de informieren. Der Stadtseniorenrat hat ein eigenes Büro und ist zu finden an der Luitgardstraße 20 in Beutelsbach in der Columbus-Wohnanlage.

Hintergrund:

Der Stadtseniorenrat ist ein städtisches Gremium, das sich für die Interessen, Bedürfnisse und Belange älterer Menschen in Weinstadt einsetzt. Erstmalig in der nun schon 20-jährigen Geschichte war es 2021 für interessierte Bürgerinnen und Bürger möglich, sich für eine Mitgliedschaft selbstständig bewerben. Die Gründe: Die Stadtverwaltung sowie der Rat wollten damit zum einen die Bürgerbeteiligung erhöhen und es gleichzeitig attraktiv gestalten, beim Stadtseniorenrat mitzumachen. Mit Erfolg: Denn zahlreiche Bewerbungen gingen infolgedessen ein – und die neutrale Wahlkommission entschied sich Anfang 2022 für 20 Mitglieder, die sich für die nächsten vier Jahre für die Belange von Senioren in Weinstadt einsetzen.

Der neue Stadtseniorenrat bei seinem Sommerfest am 19. Juli