Musikgruppe bei einem Konzert

Veranstaltung

Das Leben der Anderen - Podiumstalk zur deutschen Wiedervereinigung

Mi, 9. Juni 2021
18:00 Uhr
^
Beschreibung

Vor 30 Jahren, am 3. Oktober 1990, trat die DDR der Bundesrepublik bei, die deutsche Wiedervereinigung war vollzogen. Wie kam es dazu, weshalb lebten die Deutschen nach dem Ende des von ihnen entfachten 2. Weltkriegs in zwei voneinander unabhängigen Staaten, der westlich orientierten und auf demokratische Grundnormen aufbauenden Bundesrepublik Deutschland und der sogenannten DDR, der „Deutschen Demokratischen

Republik“, einem unter Einfluss der ehemaligen Sowjetunion stehenden sozialistisch-kommunistisch geprägten Vasallenstaat. Die Menschen in beiden deutschen Staaten lebten

sich immer weiter auseinander, bis schließlich im Herbst 1989 das Unvorstellbare passierte: die Bewohner*innen der DDR lehnten sich gegen die Unterdrückung ihrer Regierung auf und brachten das starre System aus Bevormundung, Unterdrückung und Überwachung zum Einsturz.

An diesem Abend bringen wir Jugendliche von heute mit Jugendlichen von damals zusammen und geben ihnen die Gelegenheit, sich über das Leben in Ost und West und dem von heute auszutauschen. Wir begeben uns in die zweite Hälfte der 1980er Jahre und kommen miteinander ins Gespräch:

Wie gestaltete sich der Alltag und die Freizeit von Jugendlichen? Was lernte man in der Schule, wie verhielt es sich mit Freundschaften? Was so alltäglich klingt, ist für Jugendliche von heute kaum zu verstehen.

Nur soviel sei verraten: es wird ein spannender Abend. Für die Gesprächsteilnehmer* innen genauso, wie für die Zuschauer*innen.

Stadtjugendreferat Weinstadt,um Anmeldung wird gebeten bis 04.06.2021 unter 07151 693 130 oder unter stadtjugendreferat@weinstadt.de, Foyer der Jahnhalle, Jahnstr. 2, 71384 Endersbach

Die Stadt Weinstadt nimmt an der „Partnerschaft für Demokratie Rems Murr“ teil. Das Projekt wird vom Kreisjugendamt Rems-Murr und dem Kreisjugendring Rems-Murr e. V. organisiert und umgesetzt. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

^
Kosten

kostenfrei

^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken