Zwei Schauspieler auf einer Bühne

Veranstaltung

Film: Kabul City in the wind, mit Filmgespräch

Motto: #offengeht
Mo, 6. Dezember 2021
18:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Film+: Kino mit Filmgespräch – jetzt digital
6.12. ab 18 Uhr und 7.12.2021, ab 20 Uhr:
Interkulturelle Wochen 2021 in Weinstadt, #offengeht
^
Beschreibung

Afshin, so erklärt es ihm sein Vater, ist jetzt der Mann im Haus. Der Vater, ein Ex-Soldat, muss das Land aus Sicherheitsgründen verlassen. Seine Kaserne wurde zum Ziel der Taliban, kaum einer überlebte den Anschlag. Der Teenager Afshin trägt nun die Verantwortung für das immer wieder undichte Hausdach, er muss die Einkäufe erledigen und den vertrockneten Baum wässern. Über all dem hängt tief und malerisch der staubige Himmel Kabuls. In diesem Debütfilm finden sensibel beobachtete Situationen, ästhetisch sowie schmerzhafte Impressionen aus dem afghanischen Alltag ihren Platz.

^
Veranstaltungsort
online
^
Treffpunkt

Film+: Kino mit Filmgespräch – jetzt digital

6.12. ab 18 Uhr und 7.12.2021, ab 20 Uhr:

Kabul, City in the Wind

Afghanistan 2018, 88 Minuten, OmU

Regie: Aboozar Amini, Dokumentarfilm

Gespräch mit Jama Maqsudi: Dienstag, 7.12.2021, 19 Uhr

Gewalt gehört zum Leben des 12-jährigen Afshin und seines kleinen Bruders Benjamin. Als sein Vater aus Sicherheitsgründen Kabul verlassen muss, ist es an Afshin, die Rolle des Familienoberhauptes zu übernehmen. Abas, der Busfahrer, dessen prekäres Leben in der von Bomben zerstörten Stadt parallel erzählt wird, ringt um seine wirtschaftliche Existenz. Doch trotz der sie umgebenden Zerstörung finden die drei immer wieder Momente der Ruhe im Alltag und der Reflexion über das Leben.

Jama Maqsudi wird uns am Dienstag, 07.12.2021 um 19 Uhr digital über die aktuelle Lage in Afghanistan berichten und beantwortet Fragen zum Film.

Der 1952 in Kabul geborene Maqsudi verließ Afghanistan als 21-Jähriger nach dem Abitur und studierte an der Universität Hohenheim Sozialökonomie. Über 30 Jahre war er hauptamtlich als Flüchtlingsberater in der Arbeitsgemeinschaft für die eine Welt (AGDW) tätig. 1995 gründete der Aktivist den Deutsch-Afghanischen Flüchtlingshilfe-Verein. Für sein Engagement bekam der Sozialökonom von Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha die vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Seit Jama Maqsudi im Ruhestand ist, arbeitet er als persönlicher Mitarbeiter bei Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, zuständig für die Themen Integration und Migration.

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen wird der Film „Kabul – City in the wind“ digital gezeigt. Auch das Gespräch mit Jama Maqsudi am Dienstag, 07.12., 19 Uhr findet digital statt.

Interessierte können sich unter soziales@weinstadt.de oder unter 07151 693 296 anmelden und erhalten den Zugangslink für die digitale Filmvorführung sowie das  -gespräch.

Der Film kann an zwei verschiedenen Tagen im angegebenen Zeitraum geschaut werden: Montag, 06.12 von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr und Dienstag, 07.12 ab 20.00 Uhr.

^
Kosten

Die Veranstaltung ist kostenfrei

^
Hinweise

Zum zweiten Mal finden nun die interkulturellen Wochen (IKW) in Weinstadt statt. Unter dem Motto „#offengeht“ haben die Veranstalter von September bis Dezember 2021 ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Von Filmen im Kommunalen Kino über Lesekreis, Kochwerkstatt, Vorträge oder auch einer Lesung sind viele Veranstaltungen im Herbst geplant.

Veranstalter der IKW, die auf eine bundesweite Initiative zurückgeht, sind neben der Stadt Weinstadt und ihrer Integrationsbeauftragten Stefanie Ceesay auch die Volkshochschule (vhs) Unteres Remstal, das Kommunale Kino, die Stadtbücherei Weinstadt und der Weinstädter Beirat für Fragen der Integration und Migration (WeiBIM).


  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Integrationsbeauftragte
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken