Zwei Schauspieler auf einer Bühne

Veranstaltung

Künstlerinnenführungen in der Sonderausstellung „un/sichtbar“ im Württemberg-Haus Beutelsbach

Führung WHB
Do., 16. Dezember 2021
19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Im Rahmen des Begleitprogramms zu der Sonderausstellung „un/sichtbar“, die das Jubiläum 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland künstlerisch, musikalisch und literarisch verarbeitet, finden Sonderführungen mit einzelnen Künstlerinnen statt. Der nächste Termin ist am Donnerstag, den 16.12., um 19 Uhr.
^
Beschreibung

Die Künstlerin Ursula Haarscheidt stellt dabei ihre interaktive Installation „Sündenbock – Hetze – hate speech“ vor, während Museumsleiter Dr. Bernd Breyvogel auf die jüdische Geschichte der Region und des Landes eingeht. Selbstverständlich werden auch die anderen Kunstwerke thematisiert.

Nach der neuen Corona-​Landesverordnung ist nun ab dem 04.12.2021 beim Betreten der Museen ein 2G -​ / 2G Plus geimpft, genesen, getestet wenn der zweite Impftermin  oder die Genesung 6 Monate oder länger her ist.
 Nachweis (geimpft oder genesen, evtl Test) vorzulegen.
Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche, die noch zur Schule gehen bzw. in Ausbildung sind.
Des Weiteren müssen nach wie vor die AHA-​Regeln beachtet werden, weshalb auch die Besucherbeschränkungen 
Im Württemberg-​Haus Beutelsbach dürfen sich bis zu 15 Besucher/innen pro Stockwerk gleichzeitig aufhalten.
Auch die Kontaktdaten werden weiter erfasst, entweder über die Luca-​App oder handschriftlich in Listen.

^
Veranstaltungsort
Württemberg-Haus Beutelsbach
Stiftstraße 11
71384 Weinstadt
Stadtteil: Beutelsbach
^
Kosten

Der Eintritt ist frei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken