Zwei Schauspieler auf einer Bühne

Veranstaltung

Sonnengrün: Konzert mit dem Trio Mallarmé

by Trio Mallarme
Sa., 3. Juni 2023
20:00 Uhr
Einlass: 19 Uhr

Das Trio Mallarmé sind die orchestergeprägten Musikerinnen Kerstin Beavers (Bratsche), Susanne Bürger (Harfe) und Martina Overlöper (Flöte).
^
Beschreibung

Mitternacht, die Gärten lauschen,
Flüsterwort und Liebeskuss, ...
aus: „Schöne Junitage“, Detlev von Liliencron (1844-1909)

Sonnige Leichtigkeit mit Kammermusik für Flöte, Viola und Harfe. Inspiriert durch das Gedicht „Schöne Junitage“ lädt das Trio Mallarmé ein zum Lustwandeln in der romantischen Natur mit Beethovens „Serenade, op. 25“. Sie bieten einen Ort zum Verweilen in impressionistischen Klangflächen von Claude Debussy, gar Schwelgen in Sofia Gubaidulinas „Im Garten von
Freuden und Traurigkeit“ und zum Staunen über letztlich vertraute und überraschende Wendungen in Harald Genzmers „Trio“. Das Trio Mallarmé verzaubert mit höchster Musikalität und einem vielseitigen, tiefgreifenden und beseelten Spiel.

Kerstin Beavers, br | Susanne Bürger, harp | Martina Overlöper, fl

Zur Einstimmung auf den Abend begrüßen wir die
Gäste mit einem sommerlichen Weincocktail.

Zu den Musikerinnen: 

Das Trio Mallarmé sind die orchestergeprägten Musikerinnen Kerstin Beavers (Bratsche), Susanne Bürger (Harfe) und Martina Overlöper (Flöte). Von Kerstin Beavers und Susanne Bürger 2002 an der Musikhochschule Detmold gegründet, spielt das Trio seit 2009 in der jetzigen Besetzung  und ist im Ruhrgebiet beheimatet. "Besonders imponiert hat mir (...) ihr Gespür für kammermusikalische Balance und die Fähigkeit zur Darstellung diskreter Klangmischungen."  beschrieb bereits während des Studiums Volker Jacobsen, ehemaliger Bratschist des Artemis-Quartetts und Professor für Bratsche, das Trio Mallarmé. Kammermusikalisch ausgebildet beim AURYN-Quartett an der Musikhochschule Detmold, folgten zahlreiche Kammermusikkurse und Kooperationen mit Komponisten der Gegenwart, die Inspirationsquellen des Trios sind: u.a. Matthias Kirschnereit, Prof. Spangenberg, Michael Denhoff (UA 2011), Markus Schönewolf (UA 2014), Xaver Paul Thoma (UA 2017).

Immer wieder sind impressionistische Werke rund um Claude Debussy Ausgangspunkt der dramaturgischen Gestaltungsebenen des Trios – und so wurde auch der poetische Hauptvertreter dieser Zeit, Stéphane Mallarmé, zum Namensgeber des Trios. Heute konzertiert das Ensemble mit vielseitigen, immer intellektuell beseelten Programmen in anspruchsvollen Kammermusikreihen z.T. in ganz Deutschland (u.a. Villa Papendorf Rostock "Kammermusik ganz privat", Hilden "Kunst um halb 7", Kurhaus Bad Camberg, Philharmonie Essen).

^
Veranstaltungsort
Alte Kelter Strümpfelbach
Zum Streitberg 9
71384 Weinstadt
Stadtteil: Strümpfelbach
^
Kosten

Eintritt: 24,- Euro

Abo / ermäßigt: 22,- Euro

^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken