Statistik auf einem Papier gedruckt

Volksbefragung Zensus beginnt am 15. Mai

Nach elf Jahren findet in diesem Jahr eine Volksbefragung statt, der Zensus. Dabei wird unter anderem ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen oder arbeiten. Der Zensus ist damit eine wichtige Planungs- und Entscheidungsrundlage für Politik und Wissenschaft. So gibt er beispielsweise Auskunft darüber, ob ein Neubau von Schulen, Kindertagesstätten oder Altenheimen notwendig ist. Gleichzeitig bemisst sich die Verteilung der Steuergelder im Rahmen des Finanzausgleichs nach den beim Zensus festgestellten Einwohnerzahlen.

Rund zehn Prozent der Bevölkerung wurden per Zufallsstichprobe von den Statistischen Landesämtern ausgewählt. Sie nehmen am Zensus 2022 teil und werden von Mitte Mai bis Ende Juli 2022 dafür interviewt. Die Ankündigung dazu sowie den Interviewtermin erhalten sie per Post.

Die Interviews für den Zensus führen sogenannte Erhebungsbeauftragte durch. Das sind ehrenamtliche Interviewerinnen und Interviewer. Sie fragen die ausgewählten Bürger nach Merkmalen wie die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, deren Alter, Staatsangehörigkeit, Bildungsstand und Erwerbsstatus. Ergänzt wird die Erhebung durch eine gesonderte, ebenfalls stichprobenartige Abfrage des Statistischen Landesamtes. Bei dieser Abfrage werden Gebäude und Wohnungen gezählt.

Durch den Einsatz von online-Fragebögen kann der persönliche Kontakt zwischen den Erhebungsbeauftragten und den zu befragenden Personen auf ein Minimum reduziert werden. Er beschränkt sich lediglich auf die sogenannte Existenzfeststellung. Wer online nicht teilnehmen kann oder will wird unter Einhaltung eines umfassenden Hygienekonzepts vollständig persönlich befragt.

Alle bei der Volksbefragung erhobenen Daten werden zur Auswertung an das Statistische Landesamt übermittelt. Sie dürfen ausschließlich für die Statistiken im Rahmen des Zensus genutzt und dürfen nicht an andere Behörden, also zum Beispiel auch nicht an die Stadtverwaltung, weitergegeben werden.

Antworten auf die wichtigsten Fragen können dem Merkblatt zum Zensus (interaktives PDF) entnommen werden. 

Verantwortlich für die Durchführung des Zensus in Weinstadt ist das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises.

Kontakt:

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Erhebungsstelle Zensus
Karlstraße 3
73614 Schorndorf

Telefonnummer: (07151) 501-3080
Faxnummer: (07151) 501-3090
Email: zensus2022@rems-murr-kreis.de