Remstal Gartenschau 2019 zeigen / verstecken Alle Informationen zur Gartenschau in Weinstadt!
Familie im Kanu

Logo Audit Familiengerechte Kommune


Der Familienbegriff der Stadt Weinstadt

Familie ist überall dort, wo mehrere Generationen Verantwortung füreinander übernehmen.

Ihr Ansprechpartner:

Herr
Ulrich Spangenberg
Leiter des Amts für Familie, Bildung und Soziales
07151 693-117
07151 693-132
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 1.11

Amt für Familie, Bildung und Soziales Weinstadt
Poststraße 15/1
Reichenecker-Gebäude
71384 Weinstadt
Stadtteil: Beutelsbach

Weitere Informationen zum Audit Familiengerechte Kommune

Audit Familiengerechte Kommune

"Familienfreundlichkeit" - ein wichtiger Standortfaktor

Das Miteinander der Generationen, Ausbau von Bildungs- und Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Integration ausländischer Mitbürger, Erwachsenen- und Seniorenbildung sowie Betreuung im Alter sind Themen, die in Weinstadt gesellschaftlich und kommunalpolitisch hoch im Kurs stehen. Denn die Familienfreundlichkeit wird in Kommunen zu einem immer wichtigeren Standortfaktor.

Die Wurzeln der familiengerechten Kommune

Der erste große Schritt hin zur familienfreundlichen Kommune wurde schon 2007 mit der ZukunftsWerkStatt „Weinstadt für Jung & Alt, Jung & Alt für Weinstadt“ gemacht. Den Weg bis hin zur Zertifikatsverleihung am 01.12.2011 finden sie hier.

Große Fortschritte bei Zielen und Maßnahmen

Das Zertifikat hatte nun für drei Jahre seine Gültigkeit. Der Gemeinderat hat 2014 die Weiterführung des Zertifikats beschlossen und somit den dafür notwendigen Prozess, genannt Bilanzaudit, angestoßen. Die für diesen Prozess zuständige Auditorin des Vereins Familiengerechte Kommune, Frau Kerstin Schmidt-Rösener, attestierte Weinstadt im Rahmen des Bilanzaudit einen Zielerreichungsgrad von bemerkenswerten 95% und gratulierte mit den Worten:

„Weinstadt hat die Ziele und Maßnahmen im Rahmen des Audits
Familiengerechte Kommune in den letzten Jahren zielorientiert, strukturiert und mit Herz und Verstand umgesetzt.“

Bilanzierender Strategieworkshop am 26. März 2015

Erster Schritt der Re-Auditierung war die Erstellung eines Bilanzberichtes, in welchem bereits erreichte und umgesetzte, sowie künftige Handlungsbedarfe, Ziele und Maßnahmen festgehalten sind. Diese Inhalte wurden im Zuge eines spannenden, effizienten Strategieworkshops am 26.03.2015 besprochen.
Der vollständige Bilanzbericht kann hier, das Protokoll des bilanzierenden Strategieworkshops hier heruntergeladen werden.

Beteiligungsphase im Forum Familie

Der bilanzierende Strategieworkshop hat das Thema „Beteiligung von Ehrenamtlichen am Schulleben“ für das Forum Familie am 06. Juli 2015 festgelegt. Es wurden in drei Arbeitsgruppen konkrete Entwicklungsmöglichkeiten der Beteiligung für die unterschiedlichen Schulformen erarbeitet. Die Ergebnisse wurden in einer ausführlichen Dokumentation festgehalten und sind in die familienpolitischen Ziele der kommenden drei Jahre eingeflossen.

Neue Zielvereinbarungen vom 16. September 2015

Abschließend wurde gemeinsam mit Auditorin Frau Schmidt-Rösener, Vertretern aller Gemeinderatsfraktionen und Spitzenvertretern der relevanten familienpolitischen Gruppen/Akteuren und der Stadtverwaltung ein Zielvereinbarungsworkshop durchgeführt. Hier wurde über das Erreichen der einst formulierten Ziele resümiert und die Ziele wurden neu überarbeitet, fortgeschrieben, ergänzt oder verändert. Der Gemeinderat hat die endgültigen Zielvereinbarungen am 29.10.2015 beschlossen.
Diese aktuellen Zielvereinbarungen können hier eingesehen werden. (PDF Zielvereinbarungen 16.09.2015)

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK