Weintrauben an der Rebe

Weinbau zum Mitmachen

Sie sorgt für ein sattes Grün im Frühling und Sommer, ihre bunten Herbstblätter schillern in allen Erdtönen, aber das beste sind ihre Früchte und das edle Getränk, das daraus gewonnen wird: die Weinrebe, wissenschaftlich „Vitis Vinifera“. Zahlreiche Menschen genießen den Rebensaft, weiß, rosé oder rot, traditionell oder im Barrique ausgebaut. Und so mancher wüsste gerne, wie der Wein entsteht, wie er wächst, wie man die Pflanze schneiden, hegen und pflegen muss, wie man Trauben keltert, und wie schließlich aus einfachem Traubensaft edler Wein wird. Und so haben die Stadt Weinstadt und die genossenschaftliche Remstalkellerei den Weinbaukurs „Vitis Vinifera“ aus der Taufe gehoben. 

Alljährlich unterweist Stadtwengerter Gerhard Bischoff die Teilnehmer im Weinbau, vom Schnitt im März bis zur Lese im Herbst. Der Kurs, der sich übers ganze Jahr hin erstreckt richtet sich an „Feierabend-Wengerter“, die vielleicht eine Weinbergparzelle besitzen, aber nichts so recht vom Umgang damit wissen. Oder an den Weinkenner, der auch mal tiefere Einblicke in die Kunst der Weinherstellung erhalten möchte. Doch Eile ist geboten: Die Teilnehmerzahl pro Jahr ist auf 15 begrenzt. Im Preis von 230 Euro sind alle Kosten inklusive Vesper und Weinproben enthalten. Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.

Das Seminar findet 2021 coronabedingt nicht statt.
Gerne für Sie da

Ansprechpartner

Helena Moser

Tourismus und Stadtmarketing, Wanderwege, Stadtführungen, Veranstaltungen, Geschäftsstelle Bürgerstiftung Weinstadt

07151 693-284

h.moser@weinstadt.de